Neue Flugrouten nach Malta, Äthiopien und in die Türkei

Germania mit mehr Winterflügen nach Antalya

Die Fluggesellschaft Germania bietet im kommenden Winter deutlich mehr Flüge ins türkische Antalya an. Von acht deutschen Flughäfen fliegt die Airline dann in die beliebte Urlaubsregion. Erstmals ganzjährige Verbindungen gibt es im Winter 2018/19 laut Unternehmen ab Münster/Osnabrück und Nürnberg. Die Route von Berlin-Schönefeld nach Antalya wird nach vier Jahren wieder durchgängig geflogen. Auch von Dresden, Erfurt-Weimar und Rostock gibt es dann wieder das ganze Jahr über Flüge.

Neue Winterflüge von Berlin nach Malta

Die Fluggesellschaft Air Malta bietet im kommenden Winter eine Verbindung von Berlin nach Malta an. Die Strecke werde in der 2018/19 zweimal wöchentlich geflogen, teilte das Unternehmen mit. Flugtage sind Mittwoch und Samstag.

Mit Turkish Airlines über Istanbul nach Usbekistan

Nach Usbekistan in Zentralasien kommen Reisende aus Deutschland nun mit einer neuen Verbindung von Turkish Airlines. Die Fluggesellschaft fliegt nach eigenen Angaben ab sofort zweimal wöchentlich von Istanbul nach Samarkand an der historischen Seidenstraße. Zubringerflüge nach Istanbul gibt es von mehreren deutschen Flughäfen aus.

Lufthansa fliegt im Winter nonstop nach Äthiopien

Seine Flugverbindung nach Addis Abeba bietet Lufthansa im kommenden Winter nonstop an. Bislang war die Hauptstadt Äthiopiens nur über einen zeitraubenden Umweg via Dschidda in Saudi-Arabien erreichbar, wie die Fluggesellschaft erklärt. Ab 29. Oktober wird die Strecke nonstop täglich außer dienstags und sonntags geflogen. Täglich außer mittwochs geht es im Winter 18/19 zudem mit einem eigenen Flug von Frankfurt nach Dschidda.

«Travel Pass»: Air Namibia lockt in unbekannte Regionen

Mit günstigen Reisepaketen will Air Namibia Touristen in die unbekannteren Regionen des afrikanischen Landes locken. Mit drei «Travel Passes» können Urlauber internationale Flüge nach Windhuk für 75 Euro Aufschlag mit bestimmten Inlandsflügen kombinieren: in die Sambesi-Region, in den Süden mit der Stadt Lüderitz und in die nördliche Ovambo-Region. Der Preis gilt oneway, also für eine Strecke. Buchbar sind die Pakete direkt bei Air Namibia, wie das Namibia Tourism Board mitteilt. Durch das neue Angebot soll die klassische Touristenroute entlastet werden.

Fotocredits: Julian Stratenschulte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.