Nude meets Colour

Ja, der Nude-Trend passt natürlich weiterhin perfekt auch zur frühlingshaften Mode, die ja mit ganz viel Farbe daherkommt. Da heißt es einfach: Kombinieren!

Besonders schön ist etwa eine Kombination aus knallig buntem Sommerkleid und Blazer oder Frühlingsjacke in Nude. Besonders in der Blazer-Kombi entsteht so ein elegantes Outfit, das aber gleichzeitig frühlingshaft leicht aussieht. Dazu passen Pumps oder Ballerinas ebenfalls in Nude und eine Zusammenstellung aus buntem und goldenem Schmuck sehr gut.

Auch Chinos sehen in zarten Nudetönen toll aus. Dazu passen etwa Cardigans und Blusen in knalligem Rot, Blau oder Gelb. Das Gegenteil zum Preppy Look, bei denen Chinos ja ein wichtiger Bestandteil sind, schafft man mit einem lockeren Shirt oder Tanktop, das natürlich ebenfalls in leuchtenden Farben oder bunten Mustern strahlen kann.

Eine buchstäblich bunte Auswahl an den Trendstücken in Nude oder Knalltönen findet man zum Beispiel bei Zara, H&M oder Mango.

Oder wie wäre es mal wieder mit einen Makeup-Mischung aus bunten und hautfarbenen Tönen? Auf die Nägel können etwa bunte Lacke in Tönen von Pink über Lila bis hin zum extravaganten Zitronengelb aufgetragen werden – ein Eyecatcher für den Abend! Dezent und perfekt für jeden Anlass sind hingegen Nägel in Nude-Tönen. Eine Auswahl verschiedenster Nuancen gibt es etwa von Chanel, Orly oder butter London.

Im Gesicht kann man den Trend etwa mit rosigem Rouge, Lippenstift in Nude – zum Beispiel von Dianne Brill – und Lidschatten in einem auffälligen Farbton umsetzen. Oder anders herum: zarte Nude- und Rosétöne als Lidschatten und einen knallig roten Lippenstift verwenden. Auch hier ist Angebot riesig. Und der Trend bietet jede Menge Möglichkeiten zur stylishen Umsetzung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.