Olympia-Finale der Weitspringer ohne deutsche Beteiligung

Rio de Janeiro – Das Olympia-Finale bei den Weitspringern findet ohne deutsche Beteiligung statt. Sowohl der Stuttgarter Fabian Heinle als auch Alyn Camara aus Leverkusen schafften es in Rio de Janeiro nicht unter die besten zwölf Athleten.

Heinle war mit seinem weitesten Sprung auf 7,79 Meter zumindest nahe dran. Camara hatte zwei ungültige Versuche, am Ende standen bei ihm 5,16 Meter zu Buche. London-Olympiasieger Greg Rutherford aus Großbritannien rutschte als Zehnter noch ins Finale am Samstag (20.53 Ortszeit/1.53 Uhr MESZ). Dem Chinesen Wang Jianan gelang mit 8,24 Metern der weiteste Satz.

Fotocredits: Michael Kappeler
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...