Punkt Punkt Punkt

Polka-Dots auf Kleidern, Polka-Dots auf Blusen, Polka-Dots auf Strumpfhosen: Ganz klar, die Punkt-Optik ist wieder absolut angesagt.

Der Querstreifen-Look ist ja eigentlich fast nicht mehr aus den Kleiderschränken wegzudenken. Doch die vielen tollen Stücke, die die Designer jetzt auf den Laufstegen präsentierten zierten Punkte in verschiedensten Designs. Ob in schwarz-weißen Entwürfen oder glitzernd, als Cut-Outs, klein oder großflächig – die Labels ließen sich so einiges einfallen.

Besonders mädchenhaft wirken kleine Punkte, die Minikleider oder verspielt geschnittene Blusen zieren.  Toll dazu passen ebenfalls verspielte Details wie Schleifen, Knöpfe oder Rüschen.

Sexy wird die Punkt Optik durch geschickt eingesetzte Cut Outs oder den Einsatz transparenter Stoffe, wie etwa Stella McCartney in ihrer Kollektion anschaulich darstellte. Dabei erinnern die Schnitte ein wenig an körperbetont geschnittene Kleider der 1980er und 1990er-Jahre.

Auch klassische und elegante Schnitte setzen die Punkte toll in Szene. Bleistiftrock und tailliert geschnittene Kurzjacken wirken mit den Punkt-Mustern noch immer elegant, aber weniger streng.

Zu den Minikleidern oder Röcken mit dem auffälligen Muster passen am besten einfarbige Strumpfhosen in Schwarz oder in den Trendfarben des kommenden Herbstes. Auch die Schuhe zum Outfit sollten Schwarz sein. Einen Stilbruch schafft man mit Boots zum Kleid, eleganter wird es mit dunklen High Heels oder Pumps. Auch Lederschmuck, Tücher oder Hüte bilden passende Accessoires zum Punkt-Outfit.

Soll der Punkt-Look etwas weniger mädchenhaft ausfallen, kombiniert man ihn am besten mit schlichten Basics. Eine Bluse im Punkt-Muster kann man etwa gut mit Skinny Jeans oder Chinos kombinieren. Eine weite Parka-Jacke und Boots zum Pünktchenkleid passen ebenfalls.

Kleider im Polka-Dot-Trend gibt es etwa von Lanvin oder Lavand.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.