Revival des Filterkaffees: aufgepasst und aufgebrüht

Filter statt Vollautomat: Kaffeekenner brühen ihren Kaffee wieder auf wie früher – von Hand. Wir verraten Ihnen alles über Zubehör, Kaffeebohnen und die richtige Zubereitung.
Kaffee

Mahlen, filtern und brühen ist wieder voll im Trend. Die Leute haben die Schnauze voll vom Vollautomaten, der das letzte Drittel der Kaffeetasse nur noch mit trübem Wasser füllt. Jetzt wird wieder alles selbergemacht!

Die Bohnenwahl

Auf die Bohne kommt es an. Doch ist dabei vor allem wichtig, dass Sie Ihnen schmeckt. Aber: Ein „milder“ Kaffee hat nichts mit seiner Säure zu tun. Günstige Bohnen haben meist etwas mehr Säure. Fair Trade Kaffee ist aufgrund eines gerechten Handels zu empfehlen. Ansonsten entscheiden Sie sich geschmacklich zwischen sortenreinen- und Mix-Kaffees. Die Auswahl ist groß. Doch sind Espressobohnen für den Filterkaffee weniger geeignet. Costa Rica und Chile gelten als besonders edle Anbaugebiete für aromatischen Kaffee…

Der ideale Mahlgrad

Das Wasser soll die Aromastoffe gleichmäßig aus dem Kaffee ziehen, aber auch nicht zu lange dafür benötigen. Deshalb sollte die Bohne kurz vorher mittelfein gemahlen werden. Pro Tasse (125ml) benötigen Sie etwa acht Gramm Kaffee. Das entspricht einem gehäuften Esslöffel.

Die Wassertemperatur

Ist das Wasser zu heiß, wird der Kaffee bitter. Deshalb sollte das Wasser nach dem Aufkochen noch zwei bis drei Minuten stehen gelassen werden. Man sagt, 91 Grad sei die perfekte Wassertemperatur für das Kaffeebrühen.

Der Filter

Zum Anwärmen der Kanne oder Tasse sowie zum Platzieren des Filters können Sie vor dem Kaffeepulver etwas heißes Wasser in den Filter geben. Vor dem Einfüllen des Pulvers sollte das Wasser aber unbedingt wieder abgegossen werden.

Das Aufbrühen

Im ersten Schritt geben Sie genau so viel heißes Wasser auf das Kaffeemehl, dass es knapp bedeckt ist. Lassen Sie alles etwa eine halbe Minute quellen. Dieses Anbrühen nennt sich unter Fachleuten „Blooming“ und sorgt für besonders viel Aroma. Danach kann das restliche Wasser in mehreren Portionen langsam nachgegossen werden. Dabei beginnen Sie in der Mitte und gehen beim Gießen kreisförmig nach außen. Bei etwa 65 bis 70 Grad hat der Kaffee die perfekte Trinktemperatur. Also lassen Sie Ihren Kaffee gerne noch kurz stehen.

Bild: Fotolia, 41241982, BeTa-Artworks

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.