Schalke prüft Choupo-Motings Spielberechtigung

Gelsenkirchen – Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 will prüfen, ob Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting nach seiner Absage für den Afrika Cup in der Bundesliga eingesetzt werden kann.

Laut Schalker Vereinsprecher erhofft sich der Revierclub rechtzeitig vor der Begegnung des 17. Spieltags am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Ingolstadt definitive Klarheit über die Spielberechtigung des kamerunischen Fußball-Nationalspielers. Das bestätigte der Gelsenkirchener Club auf dpa-Anfrage.

Der 27 Jahre alte Deutsch-Kameruner Choupo-Moting hatte die Teilnahme am Afrika-Cup aus persönlichen Gründen und mit Verweis auf die Verletzungsprobleme im Team von Chefcoach Markus Weinzierl abgesagt. Denkbar ist nun, dass Schalke gegen Ingolstadt auf die Nominierung von Choupo-Moting verzichtet, um eventuelle Strafen zu vermeiden.

Hintergrund der Schalker Klärungsversuche ist auch der kurzfristige Verzicht von Jürgen Klopps FC Liverpool im Spitzenspiel der englischen Premier League bei Manchester United (1:1) auf den ehemaligen Schalker Joel Matip. Vor der Partie am Sonntag war nicht endgültig klar, ob der Nationalverteidiger Kameruns eingesetzt werden kann. Letztlich verzichtete Liverpool auf Matips Mitwirken.

Fotocredits: Thomas Eisenhuth
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...