Schultaschen als Trendaccessoires

Schultasche = Ausgehtasche. So oder so ähnlich könnte die neue Formel in Sachen angesagter Accessoires lauten. Denn die ehemals als verstaubt und spießig abgetanen Schultertaschen werden im kommenden Herbst zu einem absoluten Lieblingsstück.

Und dabei sehen die Taschen nicht nur gut aus, sie bieten außerdem jede Menge Platz zum Verstauen diverser Kleinigkeiten – ähnlich wie Big Bags eben.

Leicht zu erkennen, sind die Taschen ebenfalls: Denn besonders typisch sind neben der viereckigen Form auch die beiden Schnallen zum Verschließen der Tasche. So bleiben alle Sachen ganz sicher verpackt in der Tasche.

Auch der längere Tragegurt darf zunächst natürlich nicht fehlen. Transportiert man leichtere Sachen und möchte lieber darauf verzichten, so lässt sich der meist allerdings auch ganz leicht entfernen.

Die Trendfarben der Schultaschen bleiben ganz natürlich. Die Sparte reicht von Tönen wie Beige oder Hellbraun bis hin zu dunklen Grüntönen und Schwarz. Die Taschen werden also kaum verändert und behalten ihr Design, das man noch gut in Erinnerung hat.

Ein weiterer Vorteil dieses Accessoires ist die gute Kombinierbarkeit mit allen möglichen Modetrends. Denn die Schultasche passt nicht nur perfekt zum klassischen Preppy Look, sondern auch zum Army-Trend, Gothic-Chic oder Fifties-Look. Besonders verspielt und eben typisch schulmädchenhaft wirkt die Tasche zum bunten Blumenkleid, Ballerinas und einer lockeren Hochsteckfrisur. Etwas „erwachsener“ sieht sie mit dunklen Shorts und Strumpfhosen, Hemd oder Bluse sowie Trenchcoat aus – ein Look, der zeigt, dass Schultaschen durchaus auch außerhalb der Schule super aussehen.

Es lohnt sich also demnächst auf eine der tollen (Vintage-) Modelle zu setzen. Schultaschen gibt es etwa von Marc by Marc Jacobs.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.