Seidig in jeder Jahreszeit: Tipps für geschmeidige Füße

Die Füße sind den ganzen Tag in Socken und Schuhen gefangen. Im Sommer schwellen sie häufig durch die Hitze an und bekommen Blasen. Im Winter hingegen sorgt die Kälte für vermehrte Hornhaut und kleine Risse in der Haut. Doch mit ein paar Tricks bleiben Ihre Füße zu jeder Jahreszeit geschmeidig.

Jemand streicht sich über die Füße

Fußpflege im Sommer

Die warmen Sommermonate sind kein Vergnügen für Ihre Füße. In geschlossenen Schuhen steigt die Temperatur sehr schnell an und führt zu Schwellungen oder Blasen. Dies können Sie mit den passenden Schuhen vermeiden. Befreien Sie also die Füße aus Turnschuhen, Pumps oder Mokassins und tragen Sie Flip Flops oder luftige Sandalen. Mit den richtigen Schuhen lassen sich viele Beschwerden verringern oder gar vermeiden. Sind Ihre Füße nach einem anstrengenden Arbeitstag geschwollen, sollten Sie sich ein Fußbad gönnen: dazu einfach genügend warmes Wasser in eine Schüssel geben, etwas Teebaumöl oder Aloe Vera hinzugeben und die Füße für zwanzig Minuten baden. Dieses Verfahren beruhigt die Haut, gibt ihr Feuchtigkeit zurück und versorgt sie mit notwendigen Mineralien und Vitaminen.

Fußpflege im Winter

Ein Fußbad bewirkt auch in der kalten Jahreszeit wahre Wunder. Im Winter hat man keine Wahl; die Füße müssen den ganzen Tag in dicken Socken und Winterschuhen stecken, um nicht kalt zu werden. Das wirkt zwar Erkältungen vor, lässt aber auch die Hornhaut wachsen. Bei der Entfernung sollten Sie jedoch sehr vorsichtig vorgehen. Besonders in den Wintermonaten ist die Haut an den Füßen sehr trocken und anfällig für kleine, schmerzhafte Risse. Nehmen Sie also nicht gleich die Hornhautpfeile oder den Bimsstein zur Hand. Die Füße sollten vielmehr zunächst mit Feuchtigkeit versorgt werden – das erreichen Sie am besten mit einem Fußbad. Anschließend sind die Füße für weitere Pflege bereit. Sie können nun die Pfeile ansetzten und die Schwielen entfernen. Bei der Entfernung der Hornhaut verliert die Haut wieder einen Teil der Feuchtigkeit. Daher sollten Sie die Füße nach der Behandlung unbedingt eincremen. Weitere Infos zur Hornhautentfernung bekommen Sie zum Beispiel auch auf www.hornhaut.de.

Die optimale Pflege der Füße

Die Füße geschmeidig zu erhalten, ist also gar nicht schwer. In den Sommermonaten sollten Sie den Füßen genügend Luft gönnen, in den Wintermonaten hingegen für ausreichend Pflege und regelmäßige Hornhautentfernung sorgen.

Bildquelle: Robert Kneschke – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...