Snowboard-Star White feiert dritten Halfpipe-Olympiasieg

Pyeongchang – Snowboard-Superstar Shaun White ist erneut Halfpipe-Olympiasieger. Der 31 Jahre alte US-Amerikaner setzte sich bei den Winterspielen in Pyeongchang in einem spannenden Finale durch und feierte nach 2006 und 2010 sein drittes Gold.

Der Topfavorit erhielt für seine beste Vorstellung in seinem letzten Auftritt 97,75 Punkte und lag damit vor dem Japaner Ayumu Hirano. Bronze ging in einem spannenden Wettkampf an Weltmeister Scotty James aus Australien. Vor vier Jahren in Sotschi hatte White als Vierter einen bitteren Moment erlebt. Der Goldmedaillengewinner von 2014, Iouri Podladtchikov aus der Schweiz, nahm diesmal nach einem schlimmen Sturz nicht teil.

Der junge Snowboarder Yuto Totsuka sorgte im Finale für einen Schreckmoment. Der erst 16 Jahre alte Japaner stürzte im zweiten Durchgang schwer. Totsuka blieb zunächst in der Eisröhre sitzen, ehe die Rettungskräfte kamen und ihn mit einem Rettungsschlitten unter aufmunterndem Applaus der Zuschauer abtransportierten. Der 16-Jährige sei bei Bewusstsein und werde mit Schmerzen im Hüftbereich zu Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht, teilte das japanische Team mit.

Fotocredits: Gregory Bull
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.