So schaffen Sie Wohlfühlatmosphäre im Großraumbüro

Mann arbeitet im BüroFirmen setzen wieder verstärkt auf das Großraumbüro statt auf gesonderte Räume für die einzelnen Mitarbeiter. Sie bevorzugen aufgelockerte Office-Landschaften, wobei hinsichtlich der Büroausstattung zwei unterschiedliche Grundsätze zum Tragen kommen. Die eine Variante geht davon aus, dass jeder Mitarbeiter einen jeweils freien Platz nutzt. Die andere Form der Einrichtung eines Großraumbüros bietet hingegen jedem Beschäftigten einen individuellen Arbeitsplatz, den er selbst gestalten kann.

Feste oder variable Arbeitsplätze wählen?

Wenn regelmäßig nur ein Teil der Mitarbeiter im Betrieb anwesend ist, bietet sich die Einrichtung nicht-privater Arbeitsplätze an. Das gilt bei Serviceabteilungen mit Mehrschichtsystemen ebenso wie in Betrieben, deren Beschäftigte einen Teil ihrer Arbeitsleistungen beim Kunden oder im Home Office erbringen. Persönliche Gegenstände finden auf einem mit Kollegen geteilten Schreibtisch keinen Platz. Das System wird als Clean-Desk-Policy bezeichnet und stammt aus dem zunächst in der amerikanischen Automobilindustrie entwickelten Lean Management.

Die andere Variante bei der Grundeinrichtung eines Großraumbüros setzt hingegen auf einen persönlichen Arbeitsplatz und erlaubt den Mitarbeitern, diesen nach ihren Wünschen zu gestalten. Dass die Schreibtische mitunter chaotisch aussehen, wirkt sich auf die Arbeitsleistungen positiv aus. Persönliche Arbeitsplätze verursachen zwangsläufig höhere Kosten, da sie für jeden einzelnen Beschäftigten und nicht nur für die geringere Zahl der maximal zeitgleich anwesenden Mitarbeiter eingerichtet werden müssen.

Die passende Einrichtung erhöht das Wohlbefinden im Großraumbüro

Unabhängig von der Gestaltung des Großraumbüros mit persönlichen oder wechselnden Arbeitsflächen ist ein gutes Arbeitsklima für das Wohlbefinden der Arbeitnehmer und für ihre Arbeitsleistungen unerlässlich. Dieses wird nicht durch ein möglichst schickes Design der Büromöbel, sondern durch ihre Zweckmäßigkeit gefördert. Alle Mitarbeiter im Großraumbüro müssen vor vermeidbarem Lärm ebenso wie vor zu großer Hitze oder Kälte geschützt werden. Für vertrauliche Gespräche oder Telefonate sind Gesprächsinseln zu schaffen, wobei Trennwände mit Sichtschutzfolie – wie sie auf der Seite foliencenter24.com zu finden ist – einen wirksamen Schutz der Privatsphäre bieten. Wo viele Menschen arbeiten und sich gelegentlich auch unterhalten, entsteht Lärm. Dieser lässt sich durch lärmschluckende Büromöbel und ausreichend dicke Teppiche spürbar verringern.

Mitarbeiter bei der Büroeinrichtung mitbestimmen lassen

Die Zufriedenheit der Angestellten mit der Arbeitsatmosphäre im Großraumbüro nimmt deutlich zu, wenn sie bei der Gestaltung oder Umgestaltung der Bürolandschaft gefragt werden. Ein gut durchdachtes und von den Mitarbeitern akzeptiertes Großraumbüro fördert durch die guten Kommunikationsmöglichkeiten die Kreativität des Unternehmens. Voraussetzung für die fruchtbare Zusammenarbeit in einer modernen Bürolandschaft ist aber auch ein intaktes Vertrauensverhältnis der Beschäftigten untereinander und zu den Vorgesetzten.

Foto: ThinkStock, iStock, Catherine Yeulet

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...