Sportmode 2016 – Das sind die Trends

Sportmode 2016 - Das sind die TrendsSportmode sollte funktionell aber auch trendy sein. Denn in schicker Sportkleidung machen sportliche Aktivitäten noch mehr Spaß. Wie in der Modebranche üblich gibt auch im Sport jedes Jahr neue Trends – und das nicht nur bei den Sportarten. 2016 kommt Farbe in den Sport und die Schnitte werden knapper. Auch bei den Laufschuhen gibt es einiges neues in der kommenden Saison.

2016: Bekennen Sie Farbe 

Vorbei sind die Zeiten, an denen Sie in schwarzen oder grauen Sportsachen unterwegs waren. 2016 können Sie endlich Farbe tragen. Denn für Männer und Frauen gilt gleichermaßen: Grün, Orange und Pink sind voll im Trend. Die Hersteller haben sich auf die neue Sportmode-Trends natürlich längst vorbereitet und bieten eine entsprechend große Auswahl. Auch das sonst eher für tolle Unterwäsche bekannte Hunkemöller ist beim sportlichen Farbtrend dabei – und hat sich prominente Unterstützung geholt. Sylvie Meis designte ihre erste eigene Sportkollektion für das Unternehmen. Die Sachen gibt es ab Januar in den Hunkemöller-Stores und auch online. Hier geht’s zu den Bildern und Details.
Der farbige Trend setzt sich 2016 übrigens auch bei den Sportschuhen fort und die farbigen Turnschuhe sind sogar alltagstauglich. Es ist jedoch verständlich, wenn Sie nicht unbedingt auf Neonfarben stehen und es gern dezent mögen. Auch dann wird 2016 Ihr Sportjahr, denn es werden tolle Alternativen angeboten.
Wie wäre es stattdessen vielleicht mit kleinen Farbtupfern an der Kleidung oder modischen Leuchtstreifen? Vorteil dieser grellen Farben ist, Sie werden im Dunkeln besser gesehen und können Ihr Lauftraining auch in die Abendstunden verlegen.

 Zeigen Sie, wie gut der Sport Ihrem Körper tut

Es wird nicht nur bunt in 2016, sondern auch körperbetont. Kurze, enge Kleidung ist bei sportlichen Aktivitäten der absolute Trend. Auch hier gilt aber, tragen Sie nur die Kleidung, in der Sie sich auch wohlfühlen. Frauen sind 2016 gern in bauchfreien, engen Shirts oder Tanktops gesehen und auch Hosen und Jacken liegen eng an. Wenn es die Temperaturen zulassen, sind kurze Shorts ein Muss. Gern eng und knackig oder aber eben die ganz typischen kurzen Sporthosen. Nicht nur, dass die enge, kurze Sportkleidung die Blicke auf sich zieht und vielleicht andere zum sportlichen Nachahmen animiert, zudem wird der Körper beim Sport besser belüftet.

Sportliche Vorsätze in trendiger Kleidung

Die schicke Sportmode 2016 in grellen Farben und mit engen Schnitten ist auch für den Sportmuffel ein guter Grund, endlich aktiver zu werden. Wenn Sie sich an die Trendfarben der Saison 2016 wagen, vergessen Sie die passenden Schuhe nicht. Und möchten Sie nicht jedem Trend in der Sportmode folgen, kein Problem, es gibt viele tolle Kompromisse.

Bild: Fotolia, 75221751, Cara-Foto





1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.