Warum haben immer nur die anderen Glück?

Manche Menschen befinden sich durchgehend auf der Gewinnerschiene: Sie sind beruflich erfolgreich, gründen eine gesunde Familie, feiern im Sport Erfolge. Andere fühlen sich dagegen ständig als Verlierer. Muss das so bleiben? Nein!

Mann hat kein Glück















Glück hängt vielfach von persönlichen Faktoren ab

Tatsächlich sind einige Menschen eher Gewinner, andere dagegen eher Verlierer. Das liegt aber nicht am Schicksal, sondern an der Einstellung. Wer sich selbst als Verlierer fühlt, resigniert häufiger. Er strengt sich im Beruf nicht an, findet aufgrund mangelnden Selbstbewusstseins keinen Partner und kann auch im Sport nicht punkten. Gewinner agieren dagegen hochgradig motiviert. Ihre Erfolge führen zu einer positiven Stimmung und damit zu neuer Energie, was sie wiederum noch glücklicher macht. Deshalb ein Tipp an vermeintliche Verlierer: Sie sollten sich nicht mit ihrer Lage abfinden, sondern engagiert nach Glück suchen. Fördern Sie beispielsweise ein vorhandenes Talent, suchen Sie sich einen Job, in dem Sie gefördert werden oder bilden Sie sich weiter, um eben diesen Job zu bekommen. Packen Sie Chancen an anstatt dauerhaft Frust zu schieben.

Gewinnen bei Lotterien: Eine Frage des Glücks und der Strategie

Etwas anders verhält es sich beim Glücksspiel. Hier kommt die eigentliche Bedeutung des Begriffs „Glück“ zum Tragen: Um zu gewinnen, müssen Teilnehmer auf ihre statistische Chance hoffen. Mit einer guten Stimmung können Sie das nicht beeinflussen. Wie hoch die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt, geben Lotteriegesellschaften detailliert an. Auch bei anderen Glücksspielen wie Roulette, lässt sie sich ausrechnen. Ihre Gewinnchancen können Spieler aber steigern, etwa bei Lotterien durch die Loswahl. Wer dort zum Beispiel ein einfaches Los kauft, erzielt mit einer Wahrscheinlichkeit von 54 % innerhalb einer Runde mindestens einen Treffer. Bei zwei Losen erhöht sich die Gewinnwahrscheinlichkeit schon auf über 80 %. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Glück lässt sich erzwingen

Viele glauben, Erfolg würde hauptsächlich vom schicksalhaften Glück abhängen. Doch das stimmt nicht. Wer aus einer positiven Stimmung heraus agiert und engagiert sein Berufs- und Privatleben angeht, schafft sich sein Glück selbst. Auf das Glücksspiel lässt sich das nicht eins zu eins übertragen, aber auch hier kann ein wenig Mut hilfreich sein: Wer etwas investiert, steigert seine Gewinnchancen.

Foto: Thinkstock, iStockphoto, 478382143, Getty Images, Adam Petto

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...