Was Heilerde alles kann

Yin und Yang in Sand geschrieben
Heilerde wird seit Menschengedenken zu heilenden Zwecken verwendet. Üblicherweise versteht man darunter Löss, welcher während der letzten Eiszeit entstand. Dieser Löss kann innerlich und äußerlich angewendet werden. Doch wie wirkt das Löss und wo kann es speziell angewendet werden?

Die innere Anwendung des Wundermittelchens

Wendet man den Löss innerlich an, wirkt dieser antibakteriell, absorbierend, mineralstoffzuführend, basisch, ballaststoffreich und sehr massierend auf den Darm. Besonders zu empfehlen ist der Löss bei Magendarm-Erkrankungen, Blähungen und Durchfall, da er die giftigen Stoffwechselprodukte und die Bakterien bindet und absorbiert. Des Weiteren sorgt der Löss für ein ausgeglichenes Verhältnis von Säuren und Basen im Magen. Da der Löss aus einer Vielzahl von Mineralstoffen und Spurenelementen besteht, hilft er beim Aufbau von Gewebe und dem Bindegewebe. Auch bei Mund- und Rachenentzündungen ist der Löss hilfreich. Manche Menschen stellen aus dem Löss auch Zahnpasta her. Der Löss sollte mit viel Wasser eingenommen werden. Da der Löss verschiedene Wirkstoffe in Medikamenten binden kann, sollte die Einnahme von Löss und jenen Medikamenten zeitlich getrennt werden.

Von Sportverletzungen bis zur Hauttyp Beratung

Wendet man den Löss äußerlich an, wirkt dieser antiseptisch, antibakteriell, austrocknend, absorbierend, desodorierend, kühlend und schmerzlindernd. Des Weiteren ist er beruhigend, abschwellend, entsäuernd und juckreizstillend. Mit dem Löss kann man Wickel, Auflagen, Gesichtsmasken und Bäder für die Hautpflege machen. Besonders fettige Haut und Mischhaut werden durch den Löss gepflegt, regeneriert und gereinigt. Außerdem kann man es zur Haarpflege verwenden. Bei Gelenkserkrankungen, Rheuma, Sportverletzungen, Gicht und einem Hexenschuss wird der Löss auch äußerlich angewendet. Auch Halsschmerzen, Neurodermitis, juckende Kopfhaut und Akne sind Anwendungsgebiete.

Ein Pulver für alle Probleme

Der Löss ist also vielseitig einsetzbar und hilft bei innerlichen und äußerlichen Erkrankungen. Durch sein hohes Absorptionsvermögen kann er eine Vielzahl von Gasen, Flüssigkeiten und Giftstoffen binden. Dieses Wundermittel sollte jeder zu Hause haben, denn es ist ein einfach anzuwendendes Heilmittel und eignet sich bestens zur Selbstanwendung. Da das Wundermittel allerdings in unterschiedlichen Feinheitsgraden erhältlich ist, sollte man sich einer Hauttyp Beratung unterziehen, bevor man es kauft.

Foto stammt von: Markus Mainka – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...