Wie Unternehmen von Google+ profitieren – auch Google-Suchergebnisse werden beeinflusst

Geschäftsmann nutzt sein SmartphoneUnternehmen können auf zwei ganz entscheidenden Ebenen von einem Profil bei Google+ profitieren. Die erste Ebene ist die, dass sich die Firmenprofile bei der Google-Suche positiv auf die Rankings aller weiteren Firmenseiten des betreffenden Unternehmens auswirken können. Zudem umfassen die Firmenprofile praktische Zusatzfunktionen, die die Profile bei anderen Netzwerken vermissen lassen.


Welche Funktionen sind für Unternehmen besonders interessant?

Eine der wichtigsten Funktionen, die Sie mit einem Firmenprofil nutzen können, trägt den Namen Hangouts. Gemeint sind damit kostenlose Videokonferenzen, an denen bis zu zehn Personen teilnehmen können. Wobei anzumerken ist, dass besagte Hangouts neben einem einfachen Videochat auch eine Bildschirmübertragung erlauben, woraus sich gleich mehrere Möglichkeiten ergeben. So können die Teilnehmer zum Beispiel gemeinsam an einem Projekt arbeiten, einer Präsentation folgen oder ein YouTube-Video ansehen. Daneben verdienen noch die sogenannten Circles Erwähnung. In diese Circles können Google+-Nutzer andere Nutzer eintragen, um ihnen folgen zu können. Zudem können Sie mit den Kreisen Zielgruppen für Ihre Feeds oder Beiträge definieren. Da Sie eine Mitteilung erhalten, sobald ein anderer Nutzer Ihr Unternehmen „einkreist“, bieten sich die Circles darüber hinaus sogar zur Marktforschung an, zumal Sie dem betreffenden Nutzer fortan folgen können. Abgesehen davon sind die Kreise ein ganz entscheidender Aspekt bei der positiven Beeinflussung der Suchergebnisse.

Welchen Einfluss haben Firmenprofile auf die Google-Suche?

Zunächst einmal darf davon ausgegangen werden, dass sich Ihr Firmenprofil – als Beispiel ist hier das Profil von NKL Boesche zu nennen – schon alleine deshalb positiv auf die Suchergebnisse auswirkt, da es gewissermaßen von Haus aus optimal mit der Google-Suche vernetzt ist. Aus diesem Grund sollten Sie auch alle weiteren Internetauftritte Ihres Unternehmens mit Ihrem Profil verknüpfen, damit diese ebenfalls schnellstmöglich von der Suchmaschine gefunden werden und zudem noch eine möglichst positive Bewertung erhalten. Davon abgesehen hängt das Ranking Ihres Firmenprofils und der damit verbundenen Onlineauftritte selbstverständlich stark vom Informationsgehalt, von den Besucherzahlen und von abgegebenen Besucherbewertungen ab. Außerdem empfiehlt es sich, regelmäßig neuen Content online zu stellen, um der Suchmaschine zu suggerieren, dass das Profil aktiv genutzt wird und die darüber verbreiteten Informationen dementsprechend aktuell sind.

Anmerkung zu Zielgruppenkreisen

Diversen Berichten zufolge scheinen jene Firmenseiten, die von eingeloggten Nutzern bei Google+ gesucht werden, die die betreffenden Firmen bereits eingekreist haben, besonders gute Rankings zu erzielen – darum sollten Sie sich darum bemühen, in möglichst viele Kreise potenzieller Kunden aufgenommen zu werden.

Foto: Sergej Khackimullin – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...