Wohnen 2015: Das sind die Möbeltrends

Selbst bei achtstündiger Berufstätigkeit und häufigem Ausgehen verbringt der Mensch einen großen Teil seiner Lebenszeit in der eigenen Wohnung. Dieser Effekt verstärkt sich, wenn die Arbeit zumindest teilweise von zuhause aus erledigt werden kann. Die Modemesse imm cologne zeigt die aktuellen ebenso wie die kommenden Modetrends auf und bietet interessante Einblicke in die künftige Wohnraumgestaltung.
Moderne Einrichtung

Die Sehnsucht nach dem Beständigen und der stetige Wechsel

Während die Großelterngeneration eine Wohnungseinrichtung – zumindest für die gute Stube – noch für das ganze Leben kaufte, ist heute die Anpassung der Möbel an veränderte Lebenssituationen üblich. Beliebte Anlässe für die Neueinrichtung der Wohnung sind die Geburt eines Kindes und später, nach dessen Auszug, die Einrichtung des frei gewordenen „Kinderzimmers“.

Der Wunsch nach Beständigkeit drückt sich im Vintage-Stil aus. Möbel mit künstlich erzeugten Gebrauchsspuren symbolisieren ein bewegtes Leben. Zudem werden früheren Epochen zugeschriebenen Einrichtungselemente wie große Sofas und Sessel erneut beliebt und stehen in vielen Wohnungen neben modernen Designermöbeln. Üblich ist es inzwischen auch, dass sich immer mehr Haushalte ihre Möbel vor dem Kauf nicht mehr im Geschäft ansehen, sondern diese im Internet bestellen. Einen entsprechenden Onlineshop bietet beispielsweise www.loberon.de.

Der Arbeitsplatz und die Gemütlichkeit

Wer zuhause arbeitet, sollte den beruflichen vom privaten Bereich trennen. Ideal ist ein separates Arbeitszimmer. Anstelle des Schreibtisches lässt sich dank der flachen Bildschirme oder der gleich am Laptop stattfindenden Computerarbeit ein Sekretär verwenden. Folgerichtig erlebt der historische Schreibschrank eine Renaissance. Das gilt auch für die Wohnküche. Viele Haushalte entscheiden sich für einen großen Küchentisch, um den herum sie sich mit der Familie und den Gästen versammeln können. Selbst wenn die Mikrowelle häufiger als alle anderen Geräte zur Anwendung kommt, legen die meisten Menschen Wert auf eine vollständig und mit modernen Kochgeräten ausgestattete Küche. Modernste Küchen lassen sich sogar über das Smartphone von unterwegs fernsteuern. Diese Technik setzt sich aufgrund der bislang hohen Kosten jedoch zurzeit noch eher langsam durch.

Die Technik und die Einrichtungstrends

Die Kombination moderner technischer Geräte und traditionell aussehender Möbel gehört zu den auffälligsten Trends der modernen Wohnungseinrichtung. Teilweise folgt die Wohnraumgestaltung auch schlicht den aufgrund der technischen Entwicklung veränderten Bedürfnissen. Während Bücherregale früher den Blickfang im Wohnzimmer bildeten, benötigen moderne Menschen weniger, da sie ihre Bücher überwiegend auf dem E-Buch-Lesegerät aufbewahren.

Bildherkunft: Thinkstock, 90205177, Getty Images, Fuse

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...