Wolfsburg muss auch auf Blaszczykowski verzichten

Wolfsburg – Der VfL Wolfsburg muss im ersten Relegationsspiel gegen Eintracht Braunschweig auch auf Jakub Błaszczykowski verzichten. Der Pole fällt in der Partie am Donnerstag (20.30 Uhr) wegen Adduktorenproblemen aus.

«Es hatte sich angedeutet», sagte VfL-Coach Andries Jonker zum Ausfall des Routiniers.

Neben Blaszczykowski müssen die Wolfsburger im Duell mit dem Lokalrivalen auch ohne Sebastian Jung (muskuläre Probleme im Oberschenkel) und Riechedly Bazoer auskommen.

Eine MRT-Untersuchung ergab, dass sich der Niederländer im Training einen Meniskus-Riss und eine Innenbanddehnung im Knie zugezogen hat. «Das ist ein großer Verlust. Ich hätte ihn gerne dabei gehabt», sagte Jonker über den Mittelfeldspieler, der erst zum Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison wieder fit sein wird.

Nach dem Mittagessen machte sich der VfL mit 21 Spielern auf den Weg ins Kurztrainingslager im niederländischen De Lutte. Bis Mittwoch will Jonker dort seine Mannschaft auf die Relegation einschwören. Bislang hatte er auf eine solche Maßnahme immer verzichtet. «Wir haben zwar in Wolfsburg die besten Bedingungen, aber man braucht auch die Ruhe und die ist etwas größer, wenn wir wegfahren», begründete Jonker seine Entscheidung.

Kader VfL Wolfsburg

Fotocredits: Carmen Jaspersen
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...