Wolfsburg muss in Relegation – BVB in der Champions League

Hamburg (dpa) – Der VfL Wolfsburg muss als Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga in die Abstiegsrelegation und trifft am 25. und 29. Mai auf den Zweitliga-Dritten.

Die Niedersachsen rutschten am Samstag im letzten Saisonspiel durch ein 1:2 beim Hamburger SV auf den Relegationsplatz. Der eingewechselte Luca Waldschmidt erzielte mit seinem ersten Bundesligator den Siegtreffer kurz vor Schluss.

Borussia Dortmund sicherte sich durch ein 4:3 gegen Werder Bremen als Dritter hinter dem FC Bayern und RB Leipzig die direkte Champions-League-Teilnahme. Die TSG Hoffenheim kam gegen den FC Augsburg nur zu einem 0:0, kämpft als Vierter aber erstmals in der Vereinsgeschichte um die Teilnahme an der Königsklasse.

Den Sprung in die Europa League schafften der 1. FC Köln und Hertha BSC. Die Kölner setzten sich gegen Mainz 05 mit 2:0 durch und beendeten die Saison als Tabellenfünfter, Hertha verlor mit 2:6 gegen Bayer Leverkusen und wurde Sechster. Aufsteiger SC Freiburg muss nach dem 1:4 in München als Siebter auf den Ausgang des Pokalfinales zwischen Dortmund und Eintracht Frankfurt warten, um den Sprung ins europäische Geschäft vielleicht noch zu schaffen. Sollte Dortmund den DFB-Pokal gewinnen, wäre Freiburg dabei.

Die bereits als Meister feststehenden Münchner gewannen beim Abschied ihres Kapitäns Philipp Lahm gegen Freiburg. Bayern-Stürmerstar Robert Lewandowski blieb beim 4:1 torlos und verlor die Torjägerkanone noch an den Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang, der mit 31 Saisontreffern letztlich ein Tor mehr erzielt hat als der Pole.

Fotocredits: Christian Charisius

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...