Bayer gegen Schalke auf neuem Rasen und mit Havertz

Leverkusen – Nach dem überraschenden Sieg beim FC Bayern München will Trainer Peter Bosz auch endlich wieder vor eigenem Publikum einen Punkte-Dreier mit Bayer Leverkusen erreichen.

«Ich hoffe nicht, dass München ein Ausnahmespiel war. Wenn man oben mitspielen will, muss man Heimspiele gewinnen», sagte der Bayer-Coach vor der Partie gegen den Tabellendritten FC Schalke 04 am Samstag (18.30 Uhr/Sky). In der Liga hatten die Leverkusener zuletzt vier Heimspiele nicht gewonnen. Der bislang letzte Heimsieg gegen die Revier-Elf liegt gar fünf Jahre zurück.

Optimistisch dürfte den Trainer zudem stimmen, dass Nationalspieler Kai Havertz nach ausgeheiltem Muskelfaserriss wieder einsatzfähig ist und am Donnerstag ein neuer Rasen in der BayArena verlegt worden ist. «Der Rasen macht einen guten Eindruck», befand Bosz, der sich zuletzt massiv über die Rasen-Qualität in Leverkusen beschwert hatte.

Noch offen ließ der Coach, wer den den gesperrten Jonathan Tah ersetzt. Ein möglicher Kandidat ist Aleksandar Dragovic, der sich zuletzt über zu wenig Einsatzzeiten beklagt hatte. «Da müssen die Spieler mit umgehen», meinte der Leverkusener Trainer, der zudem auch noch den verletzten Mitchell Weiser ersetzen muss.

Fotocredits: Peter Steffen
(dpa)

(dpa)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.