Aktuelle Transfergerüchte: Die Bundesliga plant weiter

Kehrt Nationalspieler Mario Götze tatsächlich zurück zum BVB? Der 24-Jährige Noch-Münchner soll angeblich vor einem Wechsel zum Vizemeister stehen. Und auch der HSV plant weitere Transfers…

Kehrt Mario Götze zum BVB zurück?

HSV kurz vor Ginter-Verpflichtung

Der Hamburger Sportverein steht laut Informationen der “Bild“ Zeitung kurz davor Matthias Ginter vom BVB zu verpflichten. Hamburgs Vorstandsvorsitzender Dietmar Beiersdorfer soll bei der Borussia bereits telefonisch angefragt haben. Eine öffentliche Bestätigung seitens der Vereine steht jedoch noch aus.

Ginter absolvierte bereits 108 Bundesligaspiele, die letzten acht jedoch in der gesamten letzten Rückrunde. Hier zählte er unter Trainer Tuchel nicht mehr zur Stammelf. Außerdem bestritt der 26-Jährige bereits neun Länderspiele und gilt als Defensiv-Allrounder – perfekt für den Hamburger Sportverein. Eine mögliche Ablösesumme ist noch unbekannt.

Mario Götze zum BVB?

Nationalspieler Mario Götze steht möglicherweise vor der Rückkehr zum BVB. Nachdem der Noch-Münchner vor drei Jahren für 37 Millionen Euro zum FC Bayern München wechselte, erhielt er dort unter Pep Guardiola lediglich einen Platz auf der Bank. Auch Neu-Coach Carlo Ancelotti machte dem 24-Jährigen wenig Hoffnungen auf einen Stammplatz. Aus diesem Grund legte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenige dem Nationalspieler einen Wechsel nahe.

Laut Informationen der “Bild“ Zeitung seien sich beide Vereine bereits einig. Eine Ablösesumme von 23 und 26 Millionen Euro wird diskutiert. Doch fraglich bleibt, wie die BVB-Fans die Rückkehr des einstigen Publikumslieblings aufnehmen. Zuletzt begrüßte man den Noch-Münchner im Signal-Iduna-Park mit lauten Pfiffen.

Bleibt Hector Kölner?

Jonas Hector spielte sich während der Europameisterschaft in die Köpfe vieler Fußballfans. Dabei absolvierte der Verteidiger des 1. FC Köln alle sechs Spiele über die volle Dauer und verwandelte zudem den so wichtigen letzten Elfmeter im Viertelfinale gegen Italien. Angeblich sollen nun einige internationale vereine am Defensivmann interessiert sein.

Doch Kölns Trainer Peter Stöger ist sich sicher, dass Hector in Köln bleibt: „Ich gehe davon aus, dass er bei uns weiterspielen wird“ sagte Stöger im Interview mit der “Bild“ Zeitung. Diese Vermutung belegt er mit der Tatsache, dass sich Hector direkt nach dem Halbfinal-Aus gegen Frankreich zur sportärztlichen Untersuchung in Köln gemeldet hat. Offiziell hat Hector einen Vertrag bis 2018 bei den Kölnern, doch dessen Marktwert steigt gewaltig!

Foto: Starpress, 02275358, Oliver Walterscheid

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...