Die Brille – früher Last, heute Lust

Die Brille war für viele Menschen lange Zeit ein notwendiges Übel. Sie sahen schlecht und waren gezwungen, sich mit einer Sehhilfe Abhilfe zu verschaffen. Das war in den meisten Fällen die Brille. Diese war jedoch in ihren Anfängen eher Mittel zum Zweck, verhalf demnach zum besseren Sehen. Dem Aussehen der Brille und des Brillenträgers wurde weniger Beachtung geschenkt. Die Brille wurde auf ärztliches Anraten verschrieben und war somit ein medizinisches Hilfsmittel. Je schlechter die Sehkraft des Patienten, desto dicker die Gläser der Brille. Die Fassungen waren auch eher zweckmäßig als ästhetisch.

neue Materialien

Doch in den letzten Jahren benötigen immer mehr Menschen eine Brille als Sehhilfe. Die Zeiten ändern sich. Das haben auch die Brillenhersteller erkannt und eine Marktlücke entdeckt. Durch spezielle Bearbeitungsmethoden konnten die schweren, dicken Brillengläser entweder durch dünneres Glas oder Kunststoff ersetzt werden. Keiner muss heute mehr bei schlechter Sehkraft eine Brille tragen, die Gläser so dick wie Bierkrugböden hat. Man kann wählen zwischen entspiegelten, speziell beschichteten und UV-Brillengläsern. Und auch die Auswahl an verschiedenen Brillengestellen und Designs ist heute riesig. Für jeden Geschmack, für jedes Outfit und für jeden Anlass gibt es die perfekte Brille.

Modeaccessoires

Das einstmals notwendige Hilfsmittel zur Sehverbesserung ist zum trendigen und wichtigen Modeaccessoire geworden. Derjenige, der eine Brille benötigt, kann sie sich nach seinem individuellen Geschmack auswählen. Sie gehört zum Outfit und wird modisch darauf abgestimmt. Wir erwarten von einem Brillenhersteller daher, dass er uns etwas anbietet, was genau unsere Vorstellungen von einer Brille erfüllt. Mittlerweile gibt es sogar Brillendesigner, die ganz auf die Herstellung von Fassungen spezialisiert sind. Es gibt sie in allen erdenklichen Farben und Formen. Mit dicker oder dünner Fassung, mit großen runden oder kleinen schmalen Gläsern. Die Brille unterstreicht den Charakter eines Menschen und gibt ihm einen individuellen Touch. Sie kann dezent sein oder auffällig, je nach dem Geschmack des Trägers. Die Brille verhilft zu mehr Selbstbewusstsein oder sorgt für nette Komplimente. Viele Menschen besitzen gleich mehrere Brillen, um sie jeweils zu verschiedenen Anlässen oder Outfits zu kombinieren. Selbst Menschen, die keine Sehhilfe benötigen würden, kaufen sich heutzutage eine Brille, nur um mit der Mode mitgehen zu können. Die Brille wird nicht nur nach Farbe, Form und Größe gewählt, sondern es wird darauf geachtet, dass sie zur Gesichtsform des Trägers passt. Ob runde, ovale oder eher eckige Kopfform, die Brille kann ein Gesicht sehr harmonisch wirken lassen, wenn man sie richtig auswählt. Wenn man unsicher ist, kann man sich beraten lassen.

Foto: Andrew Lever – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...