EU Beschluss für die Umwelt: Der Verbrauch von Plastiktüten soll reduziert werden

Plastiktüten - die EU verspricht eine ReduzierungJährlich werden in den 28 EU-Staaten 100 Milliarden Plastiktüten verwendet. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Das EU-Parlament segnete den Gesetzesentwurf von 2014 ab. Demnach soll der Verbrauch drastisch reduziert werden.

Zehn Prozent der Plastiktüten landen in den Weltmeeren. Dort verursachen sie erhebliche Schäden. Zum einen werden sie von Vögeln oder Fischen fälschlicherweise für Futter gehalten und sind außerdem teils tödliche Fallen für Schuldkröten, Fische und Vögel, die nämlich verfangen sich immer häufiger im Plastikabfall. Zum anderen ist der hohe Verbrauch an Plastiktüten eine ökologische Katastrophe. In Polen, Portugal und Bulgarien werden jährlich über 450 Plastiktüten pro Kopf verwendet. Deutschland ist mit 70 Tüten pro Kopf und Jahr verhältnismäßig gut dabei. Dennoch hat das EU-Parlament beschlossen den Verbrauch in allen EU-Ländern bis 2025 pro Kopf auf maximal 40 Plastiktüten jährlich zu reduzieren.

Doch wie soll das funktionieren? Bislang scheint der Handel gut auf die Neuerung einzusteigen. Einige Läden haben ihre Plastiktüten bereits durch Papiertüten ersetzt. Andere Einzelhandelsketten bieten Plastiktüten wie im Supermarkt nur gegen einen gewissen Centbetrag an. Diese Maßnahmen sollen zum reduzierten und bewussten Verbrauch anregen. Auch Supermärkte ziehen mit und bieten mittlerweile Papiertüten zu einem geringeren Preis als Plastiktüten an.

Gehen Sie bereits bewusster mit Plastiktüten um?

Bild: Thinkstockphotos, iStock, Sablin

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.