FC Bayern ohne Ribéry und James nach Freiburg

München – Der FC Bayern München muss im Gastspiel beim SC Freiburg auf Franck Ribéry und auch weiter auf James Rodríguez verzichten.

Wie Trainer Jupp Heynckes sagte, hat Ribéry einen Darminfekt und fällt damit für das Bundesligaspiel am Sonntag (18.00 Uhr) im Breisgau aus. James Rodríguez pausierte zuletzt wegen leichter Probleme in der Muskulatur der linken Wade mit dem Teamtraining. Der Plan bei dem kolumbianischen Offensivspieler sei, dass er am Montag wieder im fußballspezifischen Training dabei ist.

«Ich muss noch Überlegungen anstellen, wie ich das gesamte Team zusammenbaue», sagte Heynckes über eine mögliche Aufstellung. Linksverteidiger David Alaba konnte nach kleinen Beschwerden im Kniegelenk am Freitag wieder normal trainieren.

Heynckes startete gegen den SC Freiburg im Oktober vergangenen Jahres in seine vierte Trainer-Mission beim FC Bayern München als Nachfolger von Carlo Ancelotti. Der deutsche Fußball-Rekordmeister siegte mit 5:0. «Es ist ein schwieriges Spiel», warnte Heynckes nun sein Team vor dem SCF. «Die Jungs sind nicht nur fit, sondern laufstark, aggressiv, da müssen wir schon hellwach sein.»

Heynckes schwärmt vom Freiburger Trainer Christian Streich. «Wenn man jedes Jahr die besten Spieler abgibt und immer wieder eine Mannschaft zusammenstellt, die kompetitiv ist und den Klassenerhalt sichert, dann ist das überragend», lobte Heynckes seinen Kollegen. «Mir gefällt auch, wie er arbeitet, wie er mit seinen Jungs umgeht. Da ist viel Empathie im Spiel. Er ist ein Mann, der nicht nur sportliche Kompetenz hat, sondern auch im Zwischenmenschlichen», sagte Heynckes weiter. Streich sei einfach ein «außergewöhnlicher Trainer».

Fotocredits: Matthias Balk
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...