Herthas Lustenberger droht längere Pause

Berlin – Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss möglicherweise für bis zu vier Wochen auf Defensivspieler Fabian Lustenberger verzichten. Der Schweizer, der schon bei der 0:1-Niederlage in Hamburg gefehlt hatte, konnte am Mittwoch beim Tabellen-Fünften aus Berlin nicht mittrainieren.

«Bei ihm sieht es ein bisschen ernst aus. Morgen wissen wir mehr», sagte Trainer Pal Dardai. Bei Lustenberger könnte es sich um eine Schambeinentzündung handeln, informierte der Ungar.

Torjäger Vedad Ibisevic fehlte ebenfalls beim Training. Der Stürmer leidet an einer Muskelverhärtung und anderen kleineren Blessuren. Am Donnerstag soll der Hertha-Kapitän aber wieder ins Training einsteigen. Neuzugang Alexander Esswein musste wegen eines Infektes passen.

Die Berliner begrüßten auch einen prominenten Gast. Der frühere Stuttgarter Spielmacher Krassimir Balakow weilt für eine Woche als Hospitant von Coach Dardai in der Hauptstadt. «Ich habe noch gegen ihn gespielt. Er war ein überragender Fußballer», sagte Dardai über den früheren bulgarischen Nationalspieler.

Fotocredits: Patrick Seeger
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...