Kombinierer Rydzek überzeugt im Training

Pyeongchang – Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat im letzten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer vor dem ersten Olympia-Einzel eine überzeugende Leistung geboten. 

Der 26-Jährige sprang in Pyeongchang auf 104,5 Meter und musste sich damit nur Norwegens Superspringer Jarl Magnus Riiber, der auf 110 Meter flog, geschlagen geben. «Ich habe mich gut auf die Schanze eingestellt. Ich wollte einfach nur für das Gefühl die Stimmung im Training nochmal mitnehmen», sagte Rydzek, der als einziger DSV-Athlet die finale Einheit vor dem Wettbewerb am Mittwoch  (07.00/09.45 Uhr/MEZ) bestritt.

«Ich werde morgen mit Spaß und Freude an den Wettkampf rangehen», kündigte Deutschlands Sportler des Jahres im Alpensia Nordic Park an. Olympiasieger Eric Frenzel sowie Fabian Rießle, Vinzenz Geiger und Björn Kircheisen ließen den letzten von drei Trainingsblöcken aus. Neben Rydzek werden beim ersten Einzel von der Normalschanze Frenzel, Rießle und Geiger an den Start gehen. Routinier Kircheisen setzt zunächst aus.

Fotocredits: Daniel Karmann
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.