Sommerlooks für den Mann

Sonne, Regen, warm, kalt – derzeit spielt das Sommerwetter noch ein wenig verrückt. Doch mit den Trends des Sommers 2011 kommen männliche Trendsetter stilsicher durch alle möglichen Wetterlagen der wärmeren Jahreszeit.

Angesagt bleibt der Preppy Look. Hierzu muss man nur wenige Kleinigkeiten verändern. Lange Chinos können etwa durch bequeme und wesentlich kürzer geschnittene Chino-Shorts ausgetauscht werden, wenn die Temperaturen kräftig nach oben geklettert sind. Dazu passen leichte Sommerhemden (am besten mit gekrempelten Ärmeln) perfekt. Wenn es etwas kälter wird, kann man dazu einen dünnen, einfarbigen Pullover mit Rundhals- oder leichtem V-Ausschnitt kombinieren. Wenn jedoch die Sonne kräftig scheint, kann man sich einen Sommerhut, etwa den Fedora auf den Kopf setzen und sich somit stylish vor zu viel Sonne schützen.

Etwas eleganter wird der eigene Look mit einem dunklen, aber sommerlichen Sakko. Das passt perfekt zum leichten Hemd, aber auch zum unifarbenen T-Shirt – wenn es etwas weniger förmlich zugeht. Dazu am besten eine gerade geschnittene dunkle Jeans – so kommt man simpel, aber modebewusst durch den Sommer. Als Accessoires eignen sich große Taschen, etwa von Sandqvist oder Ben Sherman sowie die klassische dunkle Pilotenbrille und angesagte Loafers oder Espadrilles.

Allen, die besonders auffallen wollen, sei der Colour-Blocking-Trend ans Herz gelegt, der derzeit auch bei Frauen im Trend ist. Dazu werden kräftige Farben wild kombiniert. Super passt zum Beispiel das royalblaue Sakko zum gelben oder roten Shirt. Erlaubt ist hierbei, was gefällt. Der Trend dürfte also besonders all jenen gefallen, die modisch gern ein wenig experimentieren. Wer nicht ganz so wild drauflos kombinieren will, greift zunächst zu bunten Accessoires.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.