Verspielter Haarschmuck

Es muss ja nicht immer der alltägliche Haargummi oder die gewöhnliche Haarklemme sein: Im Moment sind romantische Accessoires für die Haare wieder heiß begehrte Trendstücke. Als Vorreiter geht hier unter anderem wieder einmal Chanel voran.

Besonders opulent sind etwa Haarreifen mit Verzierungen aus zahlreichen Diamanten oder Strasssteinen. Die Modelle sind dabei etwa so angeordnet, dass sie wie ein Blumenkranz wirken. So entsteht ein romantischer Look, der gleichzeitig sehr edel wirkt.

Etwas dezenter, aber ebenso schön sind Haarklemmen oder -spangen, die als Blumen, Federn oder ähnliches gestaltet sind. Die Klemmen lassen sich leicht in viele verschiedene Frisuren integrieren und hauchen dem ganzen so das gewisse Etwas ein. Verwendet werden natürliche Materialien wie Leder oder Federn, aber auch verschiedene Metalle oder Stoffe wie Satin bieten die Grundlage für den verspielten Haarschmuck.

Übrigens kann man diesen Trend auch leicht mit angesagten Frisuren kombinieren. Denn alltägliche Frisuren wie den Dutt, offene und toupierte Haare oder auch einen schlichten Zopf werten die Accessoires schnell und einfach auf. Der edle Effekt einer Hochsteckfrisur wird durch den dezenten Einsatz des Haarschmucks sogar noch gesteigert.

Farblich sind vor allem gedeckte Nuancen angesagt: Schwarz bleibt als zeitloser Klassiker im Trend, schön sind außerdem Metallic-Töne oder Perlmutt-Nuancen. Wer doch etwas tiefer in den Farbtopf greifen möchte, sollte sich für verschiedene Blau-Töne entscheiden. Royal- oder Nachtblau entfaltet dabei besonders in Kombination mit Schwarz, Gold oder Bronze sein volle Wirkung.

Den verspielten Haarschmuck gibt es zum Beispiel bei Nina Ricci oder Jennifer Behr, günstiger wird er unter anderem bei Bijou Brigitte oder H&M angeboten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.