Besonderes Artefakt: Keramik

Schon seit vielen tausenden Jahren nutzt der Mensch in den verschiedensten Regionen der Welt Keramik. Natürlich haben sich in den unterschiedlichen Regionen dieser Erde ganz verschiedene Traditionen im Umgang mit Keramik entwickelt und diese sind bis heute teilweise noch erhalten. Auch in Europa ist die Keramik-Manufaktur nach wie vor stark vertreten. Leider wird diese aber immer mehr von billigen Importen aus dem EU-Ausland stark unter Druck gesetzt. Es ist mit Sicherheit richtig, dass der Konsument entscheidet, ob in Zukunft noch regionale Keramik-Gegenstände erwerbbar sind oder ob die Produkte der Fabriken Oberhand nehmen werden.

Keramik-Manufaktur

Die regionalen Keramik-Hersteller haben sich viele kluge Gedanken gemacht, wie man den potentiellen Konsumenten gewinnen kann, sich deren Produkte zu kaufen. Zu den wichtigsten Schlagwörtern zählen unter anderem Kundennähe, Flexibilität, Vertrauen und natürlich auch eine besonders gute Qualität. Diese Merkmale können große Konzerne mit ihren Produktionsstätten weit weg vom Verkaufsstandort mit Sicherheit nicht erfüllen und daher sehen die regionalen Keramik-Produzenten auch genau dort ihre Kernkompetenzen. Es wird dem Kunden beispielsweise eine Möglichkeit angeboten, dass er beziehungsweise sie selbst ein Design entwirft, welches in weiterer Folge vom Keramik-Manufakteur hergestellt wird. Diese Vorgehensweise findet besonders als Geschenk für Unternehmer oder für die Familie guten Anklang. Jedes Mal, wenn der Beschenkte die Keramik-Tasse, den Teller oder sonstiges Service verwendet, denkt er an die gute Zusammenarbeit oder auch der guten Beziehung zueinander.

Manufaktur vor Industrie schützen

Die Keramik-Hersteller haben auch herausgefunden, dass sie mit Forschung und Entwicklung den Großkonzernen häufig einen Schritt voraus sind und stellen somit teilweise für die Gastronomie ein speziell qualitativ hochwertiges Keramik-Service her. Diese ist besonders bruchsicher und kann etwa auch in der Mikrowelle oder auch im Kühlschrank verwendet werden. All diese Möglichkeiten bieten für den regionalen Keramik-Manufakteur herausragende Alternativen. Wichtig ist aber im Endeffekt trotzdem die Entscheidung des Konsumenten, denn wenn dieser die Bemühung nicht wertschätzt und dementsprechend die Keramik-Produkte erwirbt, dann wird früher oder später kein regionaler Hersteller mehr vorzufinden sein.

Foto: yasmapaz – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...