Das Ikat-Muster

Fashionistas aufgepasst! Bei diesem Trendmuster wird euer Herz rasant in die Höhe schnellen  und zick-zackartig im Brustkorb umher springen.



Zick-Zack ist eine gute Überleitung zum Must-Have-Look der Saison: „Ikat“ lautet hier das Zauberwort. Das Wort stammt aus dem malaysischen und bedeutet soviel wie „batiken“.
Wo dieses Muster seinen Ursprung hat ist nicht klar zu definieren, da sich sie Wurzeln sowohl in Asien als auch in Amerika wiederfinden lassen. Die Vorgehensweise ist jedoch identisch. Bevor das Garn in aufwendiger Art und Weise gewebt wird, wird es partienweise eingefärbt.

Legt man den Wert nicht unbedingt auf das Spielen von Cowboy und Indianer, so sollte man in Sachen Styling einen wichtigen Punkt beachten:
Zu einem angesagten Ikat-Muster nur unifarbene Teile kombinieren.

Das neue Trendlabel „Proenza Schouler“ brachte sogar eine Kollektion heraus, die ganz und gar im Zeichen des Ikats steht.

Der Weg ist geebnet und nun liegt es an uns, auf zack zu sein!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...