Längsstreifen versus Querstreifen

Querstreifen machen überhaupt nicht dick, denn sie zerteilen den Körper optisch, das kann von Extra-Pfunden ablenken. Aus der Mode sind sie trotzdem. Es lebe die Längsstreifen! Jaja, jetzt kommt wieder sone Mode-Tussi und ruft einen neuen Trend aus. Tja, Mode ist wenigstens ehrlich oberflächlich.

Denn wenn ein Multimilliardär sich ein Fußballteam zusammenkauft, was ist daran dann echter? Die Welt ist eben wie sie ist, neue Trends auszurufen kann also nicht schaden. Also: Mehr Längsstreifen, weniger Multi-Milliardäre!

Was ist das Problem mit Querstreifen? Man sieht aus wie Waldo (siehe Bild), wie ein Butler oder ein Seemann. Mehr Vielfalt ist nicht drin. Querstreifen wirken immer ein wenig stilloser, Grunge mäßig. Ein Kurt Cobain hat Querstreifen getragen, bevor er sich von dieser Welt verabschiedete. Auch Drew Barrymore trug Querstreifen, aber nur zu Zeiten, in denen sie ihre Alkholsucht und was es da noch so in pre-Teenager Leben gab, noch nicht überwunden hatte.

Und dann, die Längsstreifen. Die große Vertikale. Die schicken Hemden, die coolen Hosen. Es erinnert an die Anfänge des 20. Jahrhunderts, an Marlene Dietrich und die wilden 20er. Ist jemand eine Modeikone geworden, weil er Quer trug?

Querstreifen für Matrosen, Längsstreifen für Diven

Längstreifen sind einfach super. Wahrscheinlich sieht man damit sogar beim Sightrunning gut aus, im Gegensatz zu der Dame auf dem Bild. Es unterscheidet Mädchen von Frauen, Prolls von Gentleman. Längsstreifen haben Klasse, obwohl sie auch auf einem billigen Hemd gedruckt sein können. Komischerweise sind auf Poloshirts immer Querstreifen und auf Hemden immer Längsstreifen. Nur die Farben scheinen keine Rolle zu spielen.

Vielleicht ist es tief im menschlichen Gehirn verankert, dass quer eher locker und längs eher schick ist. Auf die gute alte Steinzeit zurückgeführt heißt das: Liegt die geliebte Höhlenfrau längs, ist alles in Ordnung, man muss sich nicht anstrengen. Steht sie allerdings mit einem Stock wütend und vertikal vor einem, sollte man lieber ein paar gute Manieren an den Tag legen.

Haartrends kommen und gehen, Längsstreifen bleiben. Obelix schwört übrigens seit eh und je auf Längsstreifen, denn die kaschieren sehr gut dass er ein paar Wildschein-Pfunde zuviel auf den Rippen hat. Und wer bitte würde es sich erlauben, gegen Obelix zu argumentieren? Da helfen auch keine russischen Millionen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...